Drucken
Kategorie: Aktuell

Seit vielen Jahren ist es gute Tradition, dass Ex-Ratsmitglied Horst Noack im Frühjahr die hohen Gummistiefel anzieht und in der Umgebung des Marktplatzes aufräumt.

Leider ist es immer noch nötig, die Umgebung der Dellbrücker Mitte - von der Hundefreilauffläche an der Wiesenstraße über den Bachlauf bis zur KVB-Haltestelle Hauptstraße von Abfällen aller Art zu befreien!

Nachdem die letztjährige Putzaktion der akut aufkommenden Pandemie zum Opfer fiel, wurde in diesem Jahr unter Schutzmaßnahmen mit FFP2-Masken und Sicherheitsabstand gearbeitet.
Trotz stürmischen Wetters waren aber wieder zahlreiche Genossinnen uns Genossen des SPD-Ortsvereins sowie engagierte Bürgerinnen und Bürger vom politischen Stammtisch der der Nachbarschafts-Plattform nebenan.de erschienen und durchkämmten Büsche und Bachlauf nach Flaschen, Dosen und anderen Zivilisationsrückständen gedankenloser Mitmenschen.

Unter den Augen der langjährigen Ersten Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes waren Jung und Alt unterwegs - ausstaffiert mit Müllsäcken und -zangen der Abfallwirtschaftsbetriebe.
Bezirksvertreter Sascha Wichelhaus war ebenso selbstverständlich beim Sammeln dabei wie sein Vorgänger Hans Stengle mit seiner Familie.
Wir bleiben dabei: wir "Roten" sind weiterhin in Dellbrück präsent und kümmern uns auch um die "grünen" Themen!

Bei aller Liebe zu unserem wunderschönen Stadtteil scheint die Sorgfalt mit der Natur doch weiterhin steigerungsfähig - so gibt es beim Ortsverein Überlegungen, künftig auch in den Wäldern der Umgebung ähnliche Aktionen durchzuführen.

...nötig ist es leider weiterhin!